FFW Lindenberg

der Stadt Buchloe e.V.


Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Lindenberg

 

Mitte des Monats März 1876 schlossen sich zunächst rund 30 Männer als Aktive zum Verein der Freiwilligen Feuerwehr Lindenberg zusammen. Von Beginn an war ihnen die Unterstützung und Entgegenkommen der gesamten Einwohnerschaft sicher.

Bereits am 25.Februar 1876 hatte der Gemeinderat den Entschluss gefasst, das eine Reparatur der alten Feuerwehrspritze nicht mehr in Frage komme und eine neue Fahrzeugspritze mit Zubhör für 1371,42 Mark zu kaufen.

Das neue Gerät wurde von allen Einwohnern bezahlt, wozu zum ersten Mal in der Ortsgeschichte eine Gemeindeumlage erhoben wurde. Stelleitern, Stockleitern, Laternen und manch anderes Gerät kam noch dazu.Die Feuerwehrmänner trugen Bluse, Mütze, Schnur mit Pfeife, sowie einen Messinghelm, um auch nach außen hin ein Bild der Eintracht zu bieten.

Zu ihrem 1.Vorstand wählten sie den Schäfflermeister Andreas Fleschutz, zum Kommandant Silverius Schöner, der wie in der Chronik erzählt ein besonders scharfer Exerzierer gewesen sein soll. 

Vom festen Zusammenhalt von Beginn an, herbeigeführt durch die Pflege der Kameradschft, zeugen das bei besonderen Anlässen gebrauchte 1877 beschaffene Trinkhorn, die Feuerwehrbälle von 1879 an, sowie die vielen Fahrradausflüge in die weitere und nähere Umgebung.

1876 Mitte des Monats März schlossen sich zunächst rund 30 Männer als Aktive zum Verein der Freiwilligen Feuerwehr Lindenberg zusammen.

1901 In bester Kameradschaft wurde am 17.März eine bescheidene aber herzliche Feier zum 25-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Lindenberg abgehalten. Die noch lebenden Gründungsmitglieder erhielten einen schönen Halbliterkrug als Ehrengeschenk und am 27.Oktober wurden noch Urkunden und Ehrenzeichen für ihre 25-jähride Treue verteilt.

1926 17.Mai, 50-jährigens Gründungsjubiläum. Trauergottesdienst für die verstorbenen und gefallenen Kameraden, anschließend feierliche Kirchenparade mit der Musikkapelle. Nachmittags fand durchden Bezirksfeuerwehrvertreter Bauer aus Pforzen, die Inspektion der Feuerwehr, welche sehr gut ausfiel statt. Zur Festfeier am Sonntagabend konnte Vorstand Georg Rietzler noch fünf Gründungsmitglieder, welche zuvor feierlich von der Musikkappelle abgeholt worden waren und denen Ehrendiplome überreicht worden sind.

1951 75 Jahrfeier am 22.Juli. Feldgottesdienst mit Standartenübergabe und Mittagskonzert. Festzug mit anschließender gut besuchten und erfolgreich abgehaltene Schauübung. Von der Gemeinde erhielt die Wehr darüber hinaus einen neuen Gerätewagen.

1976 Stand im Juni die 100 Jahrsfeier an. In der Waldstrasse beim Anwesen Kirchner wurde eine Schauübung abgehalten. Die bei Jubilen in Lindenberg tradition geworden ist.

1998 War im August die Fahrzeugweihe am Feldstadl der Familie Erdinger. Es war ein Fest wo die gute Laune Einzug hilt.  

2001 Wurde am Fusse des Kirchbergs ein Zelt aufgestellt, zum feiern des 125-jährigen Jubiläums. Am Sonntag dem 17.Juni war ein Gottesdienst und anschliesendem Festakt, wo 1.Vorstand Walter Wittmann alle noch lebenden 1.Vorstände und 1.Kommandanten zu Ehrenmitglieder der Wehr machte.

2006 Fand die Einweihung unseres neuen Feuerwehrgerätehauses am 01.Oktober statt. Stadtpfarrer Herr Dekan Lappert hielt eine Messe in der Kriche ab, anschließend weihte er die Räume des Hauses. Die Musikkappelle "Frohsinn" Lindenberg umrahmte das Fest. Kommandant Herbert Rehle war in seiner Rede besonderst stolz auf die 2255 selbst geleisteten Arbeitsstunden seiner Aktiven beim Neubau des Feuerwehrhauses.

2011 Am 14.Januar fiel der Beschluss zur Neuanschafung einer Fahne. Am 18.Juli machte sich eine Abordnung der Wehr auf den Weg nach Schierling um die neue Fahne zu bestellen. Nach einer Führung durch die Fertigung und harten Verhandlungen konnte 1.Vorstand Sebastian Schweighofer den Kaufvertrag unterschreiben. Im August und September führten Sebastian Schweighofer und 2.Vorstand Thomas Gehrle eine Hau sammlung in Lindenberg und Schöttenau durch. Auch Buchloer Unternehmen unterstützten die Wehr bei der Neuanschaffung.

2012 Auch ein Maibaum wurde wieder aufgestellt, auf traditionelle Weise mit selbstgebunden Schwalben. Am Samstag dem 12.Mai konnte die Fahne in Schierling abgeholt werden. In 146 Arbeitsstunden wurde das Dach über der Fahrzeughalle Isoliert und mit Rigips zugeschalt.  

Vom 13.7-15.7.2012 dauert die Fahnenweihe wo am Sonntag unser Herr Regionaldekan Reinhold Lappert die neue Fahne Weihte. Bei unnserer Fahnenweihe konnten wir auch unseren ehemaligen 1.Vorstand Walter Wittman zum Ehrenmitglied ernennen. 

Im Oktober beschloss die Vorstandschaft eine Neuanschafung eines Fahnenschrankes der in das Feuerwehrhaus kommen soll. In der selben Sitzung fiel der Beschluss einer Anschafung für einen Anhänger aus Vereinskasse, zur verbesserung des Brandschutzes.